Chihuahua als Co-Therapeut

 

 

Unsere Chihuahua – Co-Therapeuten auf vier Pfoten:


Unsere Chihuahua werden seit einigen Jahren für co-therapeutische Zwecke bei Patienten eingesetzt.
Seit dem 01.08.2004 sind wir zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst zum Wohle der von uns betreuten Menschen und Patienten im Einsatz  


Einsatzgebiete für unsere Chiwies sind:

  • Kinder und Jugendliche
  •  
  • Misshandelte oder vergewaltigte Personen
  • Menschen mit Behinderungen
  • Menschen in Senioren- oder Altenheimen
  • Begleiter bei therapeutischen Sitzungen

Durch ihre Anschmiegsamkeit, ihren kleinen, aber robusten Körperbau, eignen sie sich hervorragend für Patienten im Rollstuhl, für bettlägerige Patienten und für Kinder.
Die Nähe zu unseren Hunden vermittelt Wärme und Zuneigung, die Menschen haben das Gefühl, das sie gebraucht werden, und das die Hunde für einen Zeitraum ihnen ganz alleine gehören.

Ziele unserer Co-Therapeuten:

  • Motivationsziele
  • Erziehungsziele
  • Erholungsziele

Beachtliche Erfolge konnten bei Besuchen z.B. in Altenheimen erzielt werden, demenzkranke Bewohner erinnerten sich an Besuche vor 14 Tagen unserer Chihuahua, sie wussten die Namen des Hundes, den sie zuletzt gestreichelt haben, erinnerten sich, dass sie früher selber Hunde hatten, andere Bewohner zeigen Gefühlsregungen durch Mimik und Gesten, die selbst dem Pflegepersonal bis dahin unbekannt waren.
Unsere Chiwies, Sternchen, „die Braune“ , Prinz, Füchsle, Peterle vom Zwinger vom Steppenbrunnen, aber auch Bärle und Butterfly vom Zwinger vom Mahdental sind regelmäßig im 14-tägigen Wechsel zu Besuch im Altenpflegezentrum Haus Augustinus/Sindelfingen und dem Altenzentrum Bürgerheim in Weil der Stadt im Einsatz.
Dort werden sie gestreichelt, geknuddelt, oder einfach zu festgehalten oder sorgen alleine durch ihre Anwesenheit für Abwechslung und Belebung im Heimalltag.
Ebenfalls 14-tägig gehen Bärle vom Mahdental, Sternchen vom Steppenbrunnen zusammen mit den beiden Chihuahua Amigo von Mahdental und Harwe (Besitzer Karl und Inge Kühbauch) nach Weil der Stadt ins Bürgerheim in die Tagespflege und lassen sich dort ebenfalls verwöhnen.
Bereits im zarten Welpenalter werden unsere Chihuahua sorgfältig auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet, sie werden von uns an das kraulen und streicheln von verschiedenen Personen gewöhnt, werden gewöhnt, auch mal etwas „lieber“ (stärker gedrückt) gehabt zu haben oder ganz einfach, auch mal länger auf dem Schoß zu sitzen.
Wir sehen uns nicht als Hilfstherapeuten, sondern einfach nur soweit, dass unsere Hunde, alleine durch ihre Anwesenheit Abwechslung, Spaß und Freude bereiten.
Für Rückfragen oder gar Interesse für eine aktive Mitarbeit steht Ihnen der Referent der Besuchs- und Therapiehunde, Malteser Hilfsdienst e.V. zur Verfügung       
 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

Wir haben aktuell Welpen

und Junghunde abzugeben

 

Aktuelle Wurfplanung

Decktag: 29.06.18

Rüde: Misty Meadow´s Fire me up

Hündin: Pik Ass vom Steppenbrunnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Heidi  Gehring

Hinter Lehen 4

71120 Grafenau

Tel.: 07033/42125

E-Mail

Intern